Waghalsige Fechtkämpfe, Spezialeffekte, atemberaubende Stunts, echte Vorderladerwaffen und Kanonen, mehr als 60 Darsteller und ein jährlich wechselndes Bühnenbild machen die Abenteuer des Capt'n Flint zu einer der am aufwendigsten produzierten Inszenierungen im spektakulären Piraten Open Air Theater in Grevesmühlen. Das Freilufttheater-Event schlechthin für alle Piratenfans und solche, die es noch werden wollen.

Seit 2005 entführt dieses Highlight in Mecklenburg-Vorpommern die Zuschauer in eine Epoche, in der die Schiffe aus Holz und die Männer noch aus Eisen waren. Es war eine Zeit, in der sich abenteuerlustige Männer und Frauen zusammentaten, um gemeinsam auf Schatzsuche zu gehen, Handelsschiffe zu überfallen und neue Welten zu entdecken.

"Die Schatzinsel" von Robert Louis Stevenson, einer der bekanntesten Abenteuerromane der Weltliteratur, stand Pate für das Piraten Open-Air-Theater. Verwegene Gestalten, ausgeklügelte Charaktere, der Kampf zwischen Gut und Böse, die Frage an jeden Einzelnen: Beuge ich mich einem Schicksal oder habe ich die Kraft und den Mut, das Leben selber in die Hand zu nehmen. Es geht um Verrat, um sagenumwobene Schätze, große Freundschaft und Liebe. Stevenson machte mit diesem Roman sich und seine Charaktere Flint, Boones, John Silver und den Rest der Piratencrew unsterblich. Jedem, der mit ein wenig Fantasie an die Schatzinsel herangeht, wird sofort klar, dass diese Figuren eine Vorgeschichte haben müssen.

Auf der insgesamt etwa 9.000 m² großen Bühne bekommen die Zuschauer waghalsige Fechtkämpfe, unzählige Spezialeffekte, atemberaubende Stunts, echte Schwarzpulverkanonen und vieles mehr geboten.

Jedes Jahr eine neue, in sich geschlossene Geschichte, jede Episode steht für sich, doch alle zusammen genommen bringen uns ein Stück näher an die Antworten auf die von Stevenson aufgeworfenen Fragen:

  • Was geschah vor der Schatzinsel?
  • Wer war er wirklich, dieser Piratenkapitän Flint?
  • Wer gehörte zu seiner Mannschaft und wie - und vor allem warum wurde man zum Seeräuber, Freibeuter - eben zum Pirat?  

Hintergrund

Seit mehr als 13 Jahren war das mobile Piraten-Open-Air-Theater in Deutschland, Europa und Übersee unterwegs, bevor man erstmals 2005 mit festem Spielort in Grevesmühlen Station machte. Nach dem Erfolg wurde man hier sesshaft und war zuerst am Ploggensee mit festem Theater ansässig, bevor man 2007 ein neues und größeres Freilufttheater direkt an der Schweriner Landstraße auf einem sieben Hektar großen Areal errichtete.

Auch in Grevesmühlen ist es Tradition, das Ensemble mit bekannten Stars zu verstärken. So waren unter anderem Martin Semmelrogge, Dustin Semmelrogge, Joanna Semmelrogge, Rocco Stark, Peter Bond, Katy Karrenbauer, Tanja Schumann, Felix von Jascheroff sowie Klaus Tilsner bereits auf der Freilichtbühne des Piraten-Open-Air zu sehen.

Wer nicht im Strandkorb oder der Ferienwohnung stillsitzen darf sich beim Piraten Open Air als Hobby-Pirat auf eine unvergessliche Freibeuter-Erfahrung gefasst machen.