Zum Hauptinhalt springen

Die größte barocke Schlossanlage Mecklenburg-Vorpommerns, Schloss Bothmer, im Eigentum des Landes Mecklenburg-Vorpommern, befindet sich im Klützer Winkel zwischen Wismar und Lübeck am südwestlichen Rand der Kleinstadt Klütz.

Schloss und Park Bothmer sind bedeutende Denkmale der Bau- und Gartenkunst des 18. und 19. Jahrhunderts. Das in der Zeit von 1726 bis 1732 errichtete Schloss ist die größte barocke Backsteinanlage in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Wassergraben umfasst die etwa sieben Hecktar große Schlossinsel mit ihren Alleen.

Der Schlosspark ist sowohl Kunstwerk als auch Lebensraum zahlreicher, zum Teil geschützer Pflanzen- und Tierarten. Er soll den Bürgern und Gästen des Landes zur Erholung dienen und ein Beispiel für die Schönheit und den kulturellen Reichtum des Landes Mecklenburg Vorpommern geben.

Gebaut wurde das Schloss Bothmer in den Jahren 1726-1732 von Architekt Johann Friedrich Künnecke (gest. 1738). Bauherr war Reichsgraf Hans Caspar von Bothmer (1656-1732), der als Diplomat in den Diensten der hannoverschen Kurfürsten und späteren englischen Könige stand. Er verweilte in seiner Amtszeit an vielen Höfen in Europa, vor allem in den Niederlanden und England. Aufgrund der persönlichen Eindrücke und Lebenserfahrungen des Reichsgrafen ist nachvollziehbar, warum der Baustil von Schloss Bothmer viele englische und holländische Einflüsse hat.

Das Schloss war repräsentativer und wirtschaftlicher Mittelpunkt der ausgedehnten Ländereien, die Hans Caspar von Bothmer im fruchtbaren Klützer Winkel erworben hatte und auf denen er ein Majorat zugunsten der Nachfahren seines Bruders Friedrich Johann einrichtete. Das Majorat, unter dem man das so genannte Ältestenrecht versteht, bezeichnet die Erbfolge, nach der allein der nächste männliche Verwandte und bei gleichem Verwandtschaftsgrad der Älteste zur Erbschaft berufen ist. Dem Majorat folgend, zogen sein Neffe Hans Caspar Gottfried von Bothmer (1694-1765) und dessen Gemahlin Christina Margarethe von Bülow (1708-1786) als erste Bewohner in den herrschaftlichen Bau ein.

Bis 1945 bewohnte die Familie von Bothmer das Schlossensemble. In der Nachkriegszeit diente das Gebäude zunächst als Isolierkrankenhaus. Von 1948 bis 1994 wurde das Schloss als Altersheim genutzt und in seinen Seitenflügeln massiv umgebaut. Lediglich das Hauptgebäude und das östlich anschließende Kavaliershaus blieben von größeren Umgestaltungen verschont. Hier haben sich prachtvolle Stuckdecken, reich geschmückte Kamine, ein kostbares Marketeriekabinett und eine große Zahl von Holzpaneelen erhalten.

Schloss und der Park Bothmer sind sehr eindrucksvoll in die Landschaft des Klützer Winkels eingebettet. Sie erstrecken sich auf einer Insel, welche von einem geschlossenen Wassergraben (Graft oder Gracht) nach niederländischem Vorbild umgeben ist. Die einzige Zufahrt befindet sich am südlichen Ende der Schlossinsel wodurch das Schloss und der Park zu erreichen sind.

Seit dem 1. Februar 2008 befinden sich Schloss und Park Bothmer im Besitz des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Restaurierung des Parks konnte 2012 im Wesentlichen abgeschlossen werden. Am 23. Mai 2015 öffnete Schloss Bothmer erstmals seine Türen als Museum und rückt das Leben des Reichsgrafen Hans Caspar von Bothmer in den Fokus.

Wer nicht im Strandkorb oder der Ferienwohnung stillsitzen will für den bietet ein Ausflug zum Schloss Bothmer viele interessante Eindrücke und geschichtsträchtige Erfahrungen.

Öffnungszeiten Museum

April/ Oktober: Di-So 10-17 Uhr
Mai/ Juni/ September: Di-So 10-18 Uhr
Juli/ August: täglich 10-18 Uhr

Eintritt

Erwachsene: 6 Euro
Ermäßigt: 4 Euro
Kinder bis 18 Jahre: Eintritt frei
Verbundticket "7 auf einem Streich": 22 Euro 

Gruppenführungen

Die Museumsführungen können auch als individuelle Gruppe gebucht werden. Diese kosten für Gruppen bis zu 20 Personen 50 Euro zzgl. Eintritt.

Öffnungszeiten des Parks

November bis Februar: täglich von 10-16 Uhr
März und Oktober: täglich von 10-18 Uhr
April bis September: täglich von 10-20 Uhr

Heiraten auf Schloss Bothmer

Einen der schönsten Tage im Leben können Sie im beeindruckenden Ambiente erleben.
Lassen Sie sich im historischen Gartensaal des Schlosses standesamtlich trauen. 

Gastronomie

Orangerie Schloss Bothmer

Ein Museumsbesuch mit anschließendem Spaziergang durch den Schlosspark lässt sich am Besten mit kulinarischen Köstlichkeiten im hauseigenen Café und Restaurant Revue passieren lassen. 

Lage