Strand Boltenhagen

und die schönsten Strände in der Umgebung

Genießen Sie in Boltenhagen am 4,5 Kilometer langen Ostseestrand nach Lust und Laune die Ostsee, die Sonne und den Wind! Ob Sie einfach nur am Strand entspannen und Sonne tanken wollen oder sich körperlich betätigen möchten - es ist genügend Platz für jeden!

Das saubere Wasser bietet den ultimativen Badespaß: Stürzen Sie sich in die Fluten und lassen Sie sich von den Wellen tragen!

Strandkörbe schützen vor Wind und Sonne und laden zum „Schiffe­gucken“ ein. Kleine und große Baumeister loben die sehr gute Qualität des feinen Sandes. Mit ihm lassen sich die schönsten Burgen bauen. DLRG Rettungsschwimmer sorgen in der Saison für die Sicherheit der Badegäste.

Nicht nur im Ostseebad Boltenhagen kann man die Ostsee genießen. Rund um das Ostseebad Boltenhagen gibt es eine Menge zu entdecken. Vor allem die touristisch nicht erschlossenen Strände zeigen die Ostsee von Ihrer ursprünglichen Seite. Ob Sie einen Spaziergang an der Steilküste Steinbecks wagen oder in Warnkenhagen die Vogelnester in der Steilküste beobachten. Der Klützer Winkel hat vielfältige Natur und atemberaubende Strände zu bieten. Wir nehmen Sie mit auf Entdeckungstour.

Schöne, alte Villen im Ortskern, liebevoll angelegte Promenaden und ein fast 5 Kilometer langer, weißer Sandstrand: Lassen Sie sich von dem Charme des Ostseebades Boltenhagen verzaubern. An kaum einem Ort an der mecklenburg-vorpommerschen Ostseeküste setzt Entspannung so schnell ein wie hier.

Lehnen Sie sich bei einem Strandtag im Strandkorb zurück, genießen Sie den steinlosen Sand, den sanften Einstieg ins Wasser und die geschützte Lage in der Boltenhagener Bucht. Herrlich! Und übrigens: Wenn Sie am Strand spazieren gehen, können Sie die Häuser des Ortes hinter den Dünen nur erahnen. Hohe Hotelbauten oder Hochhäuser gibt es hier nicht.

Ganze 5 Kilometer lang ist der Strand an der Wohlenberger Wiek. Auf dieser Strecke bietet er jede Menge Platz zum Entspannen und Erholen. Für Spaziergänge ist er geradezu ideal. Jedoch ist er kein klassischer Badestrand wie an vielen anderen Orten an der Ostsee. Der Einstieg ins Meer ist so flach, dass Schwimmen kaum möglich ist. Dafür müssen Sie schon weit in die Ostsee hineinlaufen. Für Kinder ist dies jedoch ein Vorteil, da das Wasser nicht so kalt ist und es sich hier wunderbar spielen lässt. Bei Ebbe und warmen Temperaturen wird der Sand an der Wasserkante relativ schlickig. Nicht jedermanns Sache, aber ideal zum Sandburgenbauen.

Der Strand von Wismar-Wendorf ist zwar kein ellenlanger, schneeweißer Traumstrand, aber dennoch bietet er Ihnen mehr, als Sie wahrscheinlich vermuten. Schon wenn Sie anreisen, fällt Ihnen bestimmt die Seebrücke auf. Diese reicht soweit ins Wasser hinein, dass Sie das Gefühl haben, nur wenige Meter von den vorbeifahrenden Schiffen entfernt zu sein. Vom Ende der Brücke haben Sie zudem einen schönen Blick auf die Wismarer Bucht. Von hier aus sehen Sie auch den großen Yachthafen, der am Anfang des Strandes liegt.

Für alle, die es lieber etwas ruhiger haben, ist der Strand Am Schwarzen Busch auf Poel der beste Tipp (17 km von Wismar). Im Sommer wird es zwar auch hier voll, dem Trubel kann man aber am westlichen und östlichen Ende des Strandes gut entgehen. Der Sand ist fein und die Badebedingungen ausgezeichnet. Wie überall auf Poel werden in der Hauptsaison 2,- € Kurtaxe pro Person verlangt.

Kurtaxe

Wichtige Fakten und Infos auf einem Blickt: Unsere Zusammenstellung bietet für Sie alle nötigen und wissenswerten Informationen zur Kurtaxe in Boltenhagen.