Zum Hauptinhalt springen

Telematik im Wohnbereich

Ferienwohnung Boltenhagen

Bei der Umsetzung von telematikgestützten Ferienwohnungen gilt es, einige Faktoren zu berücksichtigen. Dazu gehört u.a. die Akzeptanz von Technik durch die Gäste, welche je nach Alter und Erfahrungshorizont variieren kann. Insbesondere bei der Kohorte der derzeitigen Reisegäste, die ohne den alltäglichen Gebrauch von Technik aufgewachsen sind, treten vermehrt gewisse Akzeptanzprobleme auf. Als weitere Einflussfaktoren können der Gesundheitszustand, das Geschlecht oder der soziale Status genannt werden. Neben der Akzeptanz und der daraus resultierenden Nähe bzw. Distanz zur Technik, ist der Grad der Kompetenz ein weiterer Faktor für die Realisierung von Telematikprodukten. Um dieser Problematik entgegen zu wirken, ist es sinnvoll, Produkte zu entwickeln, die durch eine benutzer- und bedienerfreundliche Handhabung gekennzeichnet sind. Darüber hinaus ist es notwendig, Produkte so zu vermarkten, dass eine Stigmatisierung der Senioren als hilfs- oder pflegebedürftige Alte verhindert wird. Stattdessen soll das Bild eines „Design for all“ fokussiert und vermittelt werden. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor der Technologien bei der Alltagsbewältigung für den älteren Gast ist die Erkennbarkeit eines sogenannten doppelten Nutzens. Dieser Nutzen spiegelt sich zum einen in der Erhöhung von Bequemlichkeit, Komfort und Lebensqualität wieder und zum anderen in der Kompensation von körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen. Eine abschließende Bedingung für die Etablierung von Telematik im Wohnbereich von Senioren besteht in der flächendeckenden Publizierung und Verbreitung möglicher Technologien.

www.ostseebrise-ferienwohnungen.de